Geländestapler

Geländestapler zählen zu den imposantesten und robustesten Exemplaren unter den Gabelstaplern, die bewusst für den Außenbereich und einen Einsatz in unwegsamem Gelände konzipiert sind. Durch ihre hohen Leistungswerte und die große, feste Bereifung sind sie mit Baufahrzeugen oder zivilen Trucks vergleichbar, erfüllen jedoch mit ihrem Hubmast und Gabelzinken die klassischen Funktionen eines Gabelstaplers. Der großräumig konzipierte Stapler fungiert selbst als Gegengewicht zur aufgenommenen Last, wodurch je nach Modell auch schweres Lastengut mühelos aufgenommen werden kann. Der Einsatzschwerpunkt der Geländestapler liegt weniger in Lagerhaltung und Logistikbranche, vielmehr übernimmt das Fahrzeug kraftvolle Aufgaben in Bereichen wie dem Bauwesen oder der Landwirtschaft.

Aufbau und Besonderheiten moderner Geländestapler
Der Name des speziellen Staplers deutete bereits seinen wichtigsten Vorteil an: Die Geländegängigkeit. Während klassische Gabelstapler und Hubwagen vorrangig für feste Untergründe wie betonierte Werkhallen oder das Außengelände von Industriebetrieben konzipiert sind, lässt sich der Geländestapler sicher über diverse Untergründe fortbewegen. Umgesetzt wird dies mit einem äußerst strapazierfähigen Fahrgestell, bei dem ein extrem fester Rahmen und Chassis mit Niederdruckreifen und einer klassischen Fahrerkabine kombiniert werden. Auch die Hubeinheit der speziellen Stapler ist für höhere Lasten ausgelegt, die den typischen Einsatzgebieten dieser geländefähigen Fahrzeuge entsprechen.

Bei der Aufnahme der Lasten und ihrem Transport gewährt der Geländestapler eine absolute Standsicherheit. Auch die Steigfähigkeit vieler Modelle ist beeindruckend und überzeugt selbst auf Mittel- und Langstrecken von einem gesicherten Lastentransport auf höchstem Niveau. Für eine optimale Kraftumsetzung und eine sichere Fortbewegung in sämtlichen Terrains sind die Stapler standardmäßig mit einem Allradantrieb ausgestattet.

Motorisierung und Einsatzmöglichkeiten der Geländestapler
Geländegängige Modelle zählen zu den Staplern mit den leistungsstärksten Motoren, was gleichermaßen dem Einsatz auf sämtlichen Untergründen und den hohen Hublasten zuzurechnen ist. Wie bei anderen Staplern im Außenbereich wird hauptsächlich auf einen Dieselmotor vertraut, sehr hochwertige Modelle verfügen über ein hydrostatisches Getriebe. Die hohen Motorleistungen werden sowohl für die Beschleunigung und den Transport der Lasten, als auch für den Lastenhub benötigt. Mit seinen technischen Daten ist der geländegängige Stapler daher eher als echtes Lastenfahrzeug mit Hubfähigkeit zu sehen und kaum mit einem Hubwagen oder Stapler für den Innenbereich zu vergleichen.

Seinen Einsatz findet der Geländestapler überall dort, wo schwere Lasten im Außenbereich zu transportieren sind und nicht von einem geteerten Transportweg ausgegangen werden. Dies gilt beispielsweise bei der Feldarbeit von Agrarbetrieben, in der Forstwirtschaft sowie in der Baubranche. Auch im Bergbau, in der Holzindustrie oder in Betonwerken wird der Stapler eingesetzt und den hohen Gewichten des jeweiligen Transportguts gerecht. Genutzt werden kann der Stapler dabei gleichermaßen zu innerbetrieblichen Zwecken oder dem Beladen von Güter- und Transportfahrzeugen.

Abschließendes zur Auswahl der richtigen Geländestapler
Geländegängige Stapler zählen zu den hochwertigsten Modellen der Branche und werden von allen namhaften Herstellern in einem großen Preisspektrum geführt. Die Unterschiede ergeben sich vorrangig durch die Motorisierung und die maximale Hublast, die beim Kauf exakt an die eigenen Bedürfnisse anzupassen ist. Auch die Geländegröße sollte einspielen, da sich die Anschaffung eines hochwertigeren Staplers zur Vermeidung unnötiger Wege langfristig rentiert. Eine fachkundige Beratung zeigt außerdem auf, welches geländegängige Modell in Hub und Fahrleistung auf die Bedürfnisse der jeweiligen Branche eingeht.

Stapler kaufen?