Bauhöhe

Home » Stapler Begriffe » Bauhöhe
Laut Definition ist die Bauhöhe eines Flurförderfahrzeuges dessen höchster Punkt mit eingefahrenem Hubmast. Bei der Anschaffung eines Staplers ist dieses Maß wichtig, wenn es darum geht, auf den Verkehrswegen vorkommende Durchfahrthöhen, wie beispielsweise Torbögen zu durchfahren oder in geschlossene Behälter hineinzufahren. Nur wenn die Bauhöhe des Staplers mit eingefahrener Hubeinrichtung geringer als die niedrigste Durchfahrt ist, ist innerhalb des jeweiligen Arbeitsbereiches ein problemloser Staplerbetrieb möglich.

Bauhöhe von Flurförderfahrzeugen mit und ohne Hubeinrichtung

Flurförderfahrzeuge ohne Hubeinrichtung sind beispielsweise Schlepper oder Wagen. Deren Bauhöhe, einschließlich vorhandener Fahrerkabine und Schutzdach ist stets konstant. Sobald es sich um ein Flurförderfahrzeug mit Hubvorrichtung (z. B. Gabelstapler) handelt, bestimmt im praktischen Einsatz die jeweilige Stellung der Hubeinrichtung die jeweilige Arbeitshöhe. Ist das Hubgerüst eingefahren, sprechen Praktiker von der niedrigsten, ist es vollständig ausgefahren, von der größten Höhe. Sofern sich die Fahrerkabine hoch- und herunterfahren lässt, wie beispielsweise bei Kommissionierstaplern, muss die Stellung dieser Baugruppe ebenfalls in die Betrachtungen mit einbezogen werden. Die Berücksichtigung der Höhe mit eingefahrenem Hubmast ist vor allem dann unumgänglich, wenn niedrige Durchfahrten zu durchfahren sind oder wenn der Stapler in geschlossene Lastenaufzüge, Güterwagen oder Container einfahren soll. Der Höhe des Staplers mit ausgefahrener Hubeinheit setzt vor allem die Deckenhöhe Grenzen.

Typische Einsatzgebiete von Staplern in Niedrigbauweise

Spezielle Modelle mit niedriger Bauhöhe kommen vorwiegend in Containerdepots und in Unternehmen, in denen die Flurförderfahrzeuge Tore mit niedrigen Durchfahrthöhen passieren müssen, zum Einsatz. Auch in Hallen mit niedrigen Decken und in Schiffsrümpfen können diese Stapler gut arbeiten. Es gibt sogar Stapler, die umgangssprachlich “Containerversion” genannt werden. Sie sind durchweg niedriger als die Standardmodelle und häufig mit einem Triplexhubmast ausgestattet, der die besondere Niedrigbauweise perfekt ergänzt.

Typische Einsatzgebiete von Fahrzeugen mit großer Bauhöhe

Besonders hohe Stapler sind überall dort zu finden, wo es wirklich hoch hinausgeht. Dabei sind Modelle, die mit eingefahrenem Hubmast deutlich höher als vier Meter sind und die Arbeitshöhen bis zu 16 Metern problemlos realisieren, keine Seltenheit. Zum Einsatz kommen diese Geräte vorzugsweise in hohen Hallen mit Hochregallagen oder in Außenbereichen, wie beispielsweise auf Schrottplätzen. Wichtig ist, dass auf sämtlichen Verkehrswegen an den niedrigsten Stellen eine lichte Höhe von mindestens fünf Metern gegeben ist. Tordurchfahrten, abgehängte Lampen und Leitungen eingeschlossen.
Home » Stapler Begriffe » Bauhöhe