Gabelhubwagen

Gabelhubwagen, auch Paletten- oder Handhubwagen, sind wendige, antriebslose oder elektrische Flurförderzeuge zum Be- und Entladen von Lastwagen sowie zum horizontalen Transport von unter anderem Paletten, Gitterboxen, Rollcontainern, Dänenkarren und Displays auf Kurz- und Mittelstrecken. Handhubwagen sind auch unter den Namen Schildkröte, Eidechse und Ameise bekannt, wobei sich Ameise an den Markennamen der manuellen Gabelhubwagen “Ameise” der Firma Jungheinrich anlehnt. Dank der großen Modellvielfalt decken Gabelhubwagen ein breites Einsatzgebiet in Industrie, Logistik und Handel ab.

Gabelhubwagen in Zahlen und Fakten
Die bis etwa 100 kg schweren, pulverbeschichteten Gabelhubwagen bestehen aus zwei stabilen Gabeln, die unter die Palette geschoben werden und einem ergonomisch geformten, beidhändig bedienbaren Griff auf einer Deichsel.

Die Gabellänge reicht von 800 mm für das seitliche Einfahren, über 1.150 mm für Europaletten bis hin zu 2.400 mm für besonders sperrige Güter. Die Gabelweite lässt sich oft zwischen 140 und 585 mm einstellen, um damit sowohl Standard-Europaletten als auch Spezial-, Display-, Viertel- und Halbpaletten transportieren zu können.

An der zumeist geschlossenen Gabelspitze sitzen starre Lastrollen, am Gabelende lenkbare. Sind diese in zwei Richtungen angeordnet, lässt sich der Hubwagen auch seitwärts manövrieren. Gebuchste Räder, Achsen, Gleitbuchsen und Gelenke mit Verchromung oder aus Teflon verringern die benötigte Kraft beim Ziehen und Schieben und erleichtern die Manövrierfähigkeit auf engstem Raum.

Über den Griff wird der Gabelhubwagen in Bewegung gesetzt und gelenkt. Bei antriebslosen Handhubwagen treiben Griff und Deichsel durch Ab- und Aufbewegen die Hydraulikpumpe und damit den Hubzylinder an, wodurch die Palette bodenfrei und transportbereit angehoben wird. Bei Handhubwagen mit gewichtsabhängiger Schnellpumpfunktion genügen dazu wenige Pumpbewegungen. Zum Absetzen wird entweder ein Hebel mit Seilzug oder ein Absetzventil bedient.

Die Tragfähigkeit beträgt bei Minihubwagen 0,5 t, bei Standardhubwagen bis zu 2,0 t und bei Schwerlasthubwagen bis zu 10,0 t.

Sonderhubwagen
Sondergabelhubwagen sind aufgrund ihrer zusätzlichen Eigenschaften und Funktionen für spezielle Einsatzgebiete gedacht, wo diese helfen, innerbetriebliche Arbeitsabläufe zu optimieren und strenge (gesetzliche) Vorgaben zu erfüllen. So dienen Handhubwagen mit vier Wiegezellen, Zählvorrichtung und/oder integriertem Drucker dazu, Waren zu transportieren und ortsunabhängig mit einer Genauigkeit von 99,9 % zu wiegen.

Als Scherenhubwagen teilweise mit Stützbeinen können Handhubwagen Lasten auf maximal 80 cm Höhe anheben und als Hubtisch oder Werkbank genutzt werden. Dadurch gestalten sich manuelle Umpackprozesse arbeitsphysiologisch günstiger, da sich die Ware in komfortabler Arbeitshöhe befindet.

In der Lebensmittel-, Chemie- und Pharmaindustrie sowie in anderen korrosionsgefährdeten Arbeitsräumen und im Außenbereich werden Gabelhubwagen aus Edelstahl oder feuerverzinktem Stahl mit einer reinigungsgerechten Konstruktion und lebensmitteltauglichen Schmierstoffen eingesetzt. Diese Materialien sind lebensmittelneutral, korrosions-, feuchtigkeits-, chemikalien- und säurebeständig, weshalb Edelstahl und feuerverzinkter Stahl auch unter extremsten Bedingungen und im Kontakt mit aggressiven Stoffen ihre Langlebigkeit und Betriebssicherheit bewahren. Edelstahl besitzt zudem eine hygienische, porenfreie, pflegeleichte Oberfläche, an der sich Krankheitserreger weder ansiedeln noch vermehren können. Diese Sonderhubwagen werden als Scherenhubwagen oder Palettenhubwagen mit Waage selbst höchsten Anforderungen gerecht.

Gabelhubwagen mit Elektromotor
Elektrohubwagen mit oder ohne programmierbaren Leistungsparametern erlauben ein effizienteres Arbeiten, höhere Umschlagsleistungen und den Transport schwerer Lasten. Ein elektrischer Hydraulikmotor hebt die Lasten an und ein kraftvoller Fahrmotor treibt den Handhubwagen an. Dadurch verringert sich der Kraftaufwand für den Bediener, der den Elektrogabelhubwagen führt oder auf einer fest montierten Plattform steht. Elektrohubwagen müssen einmal im Jahr einer UVV-Prüfung unterzogen werden.

Stapler kaufen?